Abgeschlossene Forschungsvorhaben

Für inhaltliche Fragen zur den Abschlussberichten wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpartner.

Wir stellen Ihnen gern den kompletten Abschlussbericht zur Verfügung.

Kontakt
Ulrike Höltzer
Wissenschaftliche Bibliothek
Tel.: 03672 – 379 530
E-Mail: bibliothek@titk.de

Seite 23 von 23
Untersuchung des visko-elastischen Verhaltens technischer Garne bei Kurzzeitbeanspruchungen mit hoher Dehnungsgeschwindigkeit
Projektnummer: IGF 15925 BG
Forschungsbereich: Textil- und Werkstoff-Forschung
Bearbeiter: Weiß-Quasdorf M.
Veröffentlichung: 15.08.2011
Sicherheitstextilien sind im Beanspruchungsfall oftmals außerordentlich hohen Dehnraten ausgesetzt. Hierzu zählen ballistische oder auch extreme Stoßbeanspruchungen ebenso wie die im vorliegenden Projekt im Fokus stehende Kurzzeitbeanspruchung bei der Entfaltung eines Airbags. Kennzeichnend sind  hier Dehngeschwindigkeiten bis zu 25.000 %/s bei Dehnungen teilweise bis über 25 %. Wenngleich seit langem bekannt ist, dass sich das Materialverhalten unter derartigen Bedingungen vom quasi-statischen Verhalten bei DIN-gerechten Prüfungen (Dehngeschwindigkeit 1,67 %/s) unterscheidet, war der Kenntnisstand hinsichtlich konkreter Daten lückenhaft. Die Prüftechnik stellt unter derart extremen Bedingungen eine große methodische Heraus¬forderung dar.   
pdf PDF Download ( 367 kB )
Eigenstabile Filtermaterialien mit erneuerbarem Adsorberdepot
Projektnummer: IW 090027
Forschungsbereich: Textil- und Werkstoff-Forschung
Bearbeiter: Knobelsdorf C.
Veröffentlichung: 31.05.2011
Ziel der Projektarbeiten war die Entwicklung eines Filtermaterials für die Abreinigung von Schad- und Geruchsstoffen in industriellen Gas- und Abluftströmen. Dazu wurden nach dem Pull-Drill-Verfahren Fasergranulate hergestellt, diese hinsichtlich wichtiger physikalischer und chemischer Filtereigenschaften charakterisiert und die Funktionalisierung mit chemisch wirksamen Additiven für die selektive Eliminierung von Schadgasen untersucht (Abb. 1 und 2). Anschließend wurde die Funktionsweise der Filtergranulate als Schüttgut in Abluft und Gasfiltrationsanlagen im Pilotanlagenbetrieb für die Biogasentschwefelung (Abb. 3 und 4) und die Eliminierung von Cyanwasserstoff aus der Abluft eines Textilunternehmens (Abb. 5) überprüft.   
pdf PDF Download ( 220 kB )
Entwicklung einer neuartigentextilen Faser-, Garn- und Gewebestruktur mit Multifunktionscharakter (Teilprojekt: Entwicklung von polymeren Systemen für Chemiefasern zur Erhöhungder Flammresistenz)
Projektnummer: BMWi/ ZIM, KF 2099105BH9
Forschungsbereich: Native Polymere und Chemische Forschung
Bearbeiter: Niemz F.-G.
Veröffentlichung: 15.03.2012
In einem ersten Teil der Arbeiten stand die Verbesserung des Flammschutzes von PAN-Fasern im Mittelpunkt der Forschungsarbeiten.Zu klären war, welche Stoffe / Stoffgruppen diese Eigenschaft garantieren, nachwelcher Art und Weise die Einbindung in die PAN / DMF-Spinnlösung erfolgen mussund wie stabil die Permanenz der Ausrüstung ist. Ineinem zweiten Teil der Arbeiten sollte innerhalb einer Experimentalstudie dieThematik der Synthese eines sich spontan an der Oberfläche von PET- Fäden anreichernden UV- Vis –Lichtschutzadditivs mit PET- Ankersegment und dessen Einsatzerprobung in FR-PET-Granulaten zur Steigerung der Farbechtheit daraus hergestellter, gefärbterTextilproben in den Mittelpunkt der Untersuchungen gestellt werden.    
pdf PDF Download ( 67 kB )
Entwicklung von funktionalisierten Vliesstoffen mit erweitertem Kundennutzen unter Verwendung von PLA-Bioplastics
Projektnummer: AIF 16178 BR
Forschungsbereich: Textil- und Werkstoff-Forschung
Bearbeiter: Müller K.
Veröffentlichung: 29.11.2011
Ziel des Vorhabens war es eine definierte Abbaugeschwindigkeit von PLA-Produkten, insbesondere von PLA-Spinnvliesen durch gezielte Funktionalisierungen einzustellen.   
pdf PDF Download ( 191 kB )
« ... 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 › »