Kompetenzzentrum Polysaccharidforschung

Das Kompetenzzentrum Polysaccharidforschung (KZP) ist eine leistungsstarke Forschungsinstitution, welche von sechs internationalen Konzernen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und am Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. Rudolstadt im Jahr 2002 gegründet und durch den Firmenverbund bis ins Jahr 2007 finanziell unterstützt wurde. Im Mittelpunkt stehen gemeinsame FuE-Arbeiten an Polysacchariden als funktionelle Rohstoffe der Zukunft.

Sowohl innerhalb der Grundlagen- als auch angewandten Forschung werden Produkte und Verfahren untersucht und entwickelt. Hierbei verfolgt das KZP verschiedene Strategien zur Derivatisierung von Biopolymeren unter homogenen und heterogenen Reaktionsbedingungen
und zur regioselektiven Funktionalisierung. Die vorhandene Technik erlaubt zudem die Überführung von Verfahren bis in den Technikumsmaßstab.

Überdies wird mit der Arbeit des KZP die Aus- und Weiterbildung von Studenten auf dem Gebiet der bioorganischen Chemie mit dem Schwerpunkt Polysaccharide, der organischen und makromolekularen Chemie langfristig garantiert. In die Forschungsarbeiten des KZP sind zahlreiche Post-Doktoranden, Doktoranden, Diplomanden und Studenten aktiv eingebunden.

Forschungsarbeiten

  • alternative Lösemittel für Cellulose wie ionische Flüssigkeiten als neuartiger Typ von umweltfreundlichen Medien
  • Synthese von Polysaccharidestern mit funktionellen Carbonsäuren und deren Umformung zu intelligenten Membranen sowie Untersuchung der Trenneigenschaften
  • Studium von gemischt substituierten Polysaccharidprodukten mit einstellbarer Amphiphil zur Anwendung als alternative Tenside
  • Studium der Wirkung hochsubstituierter, kationischer Stärkederivate als Flockungshilfsmittel
  • nanostrukturierte Polysaccharidmaterialien
  • Umwandlung von Holzrückständen in thermoplastische Werkstoffe und zur chemischen Modifizierung von Hemicellulosen


Kompetenzen

  • Strukturcharakterisierung von Polysacchariden und Polysaccharidderivaten
  • Derivatisierung von Polysacchariden
  • Nanostrukturierung
  • Polysaccharidlösemittel und Homogenreaktionen von Polysacchariden


Gründung durch      

  • Borregaard ChemCell
  • Dow Deutschland Inc.
  • Hercules GmbH
  • Rhodia Acetow GmbH
  • SE Tylose GmbH & Co. KG
  • Wolff Cellulosics GmbH + Co. KG