Materialforschungsinstitut für Polymerwerkstoffe

 

Basierend auf den Forschungs- und Entwicklungsleistungen des "Institutes für Textilechnologie der Chemiefasern" hat sich die industrielle Forschung des TITK ausgehend von der rein textilen Kompetenz der Anwendung von Faserstoffen in der Textilindustrie zu einem modernen, weltweit anerkannten Institut für polymere Funktions- und Konstruktionswerkstoffe entwickelt.

Als wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung betreibt das TITK sowohl Vorlauf- als auch angewandte Forschung im industrienahen Bereich. Das TITK unterstützt hierdurch klein- und mittelständische Unternehmen in deren Innovationsbestreben mit interdisziplinärem Fachwissen, innovativen Ideen, Branchenkenntnissen sowie mit der Bereitstellung moderner technischer Infrastruktur.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Verfahren und wettbewerbsfähigen Produkten nach den individuellen Anforderungen des Auftraggebers. Hierbei sind unsere Leistungen in den verschiedensten Bereichen der Chemie, Kunststoff- und Textiltechnik einsetzbar.

 

Ein Team aus 136 Wissenschaftlern, Laboranten, technischen sowie kaufmännischen Mitarbeitern arbeitet im Institut und in der Tochtergesellschaft gemeinsam an der schnellen und kompetenten Durchführung der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie der Materialprüfungen.

In Projektgruppen entwickeln qualifizierte und engagierte Fachleute Materialien, Verfahren und Methoden und leisten somit einen Beitrag zur Steigerung von deren Wettbewerbsfähigkeit.

Das TITK übernimmt zudem eine wichtige Rolle in der Ausbildung von jungen Menschen. Derzeit werden 2 Auszubildende in den Berufen Produktionsmechaniker- Textil, Chemikant, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik und Physiklaborant ausgebildet. Studenten der Studienrichtungen Chemie, Physik, Textiltechnik, Verfahrenstechnik, Werkstofftechnik und weitere werden durch Praktika sowie die Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen unterstützt.