Historie

Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. (TITK) geht auf das 1954 gegründete Institut für Textiltechnologie der Chemiefasern (ITC) zurück.

 

Zeittafel

 

1991

Wiedergründung des Instituts unter neuen Namen „Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V.“ (TITK) als erstes privatrechtliches und gemeinnütziges Institut des Freistaates Thüringen mit neuem strategischen Profil



1992

Gründung der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH (OMPG) als 100%-ige Tochtergesellschaft des TITK



1996

Gründung des Gemeinschaftsunternehmens ALCERU-Schwarza GmbH – Alternative Celluloseverfahren - mit der Firma Lurgi Zimmer AG, Frankfurt/Main



2000

Projektträger für weltweites EXPO 2000-Projekt in Zusammenarbeit mit der LEG Thüringen „Strukturwandel mit innovativen Werkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen“



2004

Integration von TITK und OMPG in den Wachstumskern ALCERU-Hightech: Ziel des innovativen regionalen Wachstumskerns ALCERU-HIGHTECH ist die Entwicklung der Region Rudolstadt zu einem national und international anerkannten Forschungs-, Produktions- und Vermarktungszentrum für Funktions- und Konstruktionswerkstoffe auf Cellulosebasis.
Dessen Realisierung ist eng mit der Fortentwicklung des ALCERU-Verfahrens als Plattformtechnologie verbunden.



2005

Das TITK wird An-Institut der Technischen Universität Ilmenau. Gründung der smartfiber AG: In der smartfiber AG erfolgt mit der Produktion und dem Vertrieb von funktionellen Spezialfasern auf Basis des ALCERU-Verfahrens – die wirtschaftliche Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen des TITK.



2006

OMPG übernimmt Beflockungsanlage von der Coronet Schwarza GmbH zur Erweiterung des eigenen Geschäftsfeldes und für Neuentwicklungen innovativer Flockprodukte in Zusammenarbeit mit dem TITK



2007

smartfiber AG übernimmt Produktionsanlagen der SeaCell GmbH, um die Produktionskapazitäten für funktionale Cellulosefasern zu erweitern



2008

TITK gewinnt Thüringer Forschungspreis im Bereich Transfer für eine weltweit neue Methode zur Direkteinarbeitung unverträglicher flüssiger oder schmelzbarer Substanzen in eine Cellulosefaser. Damit steht ein wertvoller Faserrohstoff zur Verfügung, aus dem sich temperaturregulierende Bekleidung und Textilien fertigen lassen.



2009

TITK erhält Auszeichnung „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“


Einweihung der neu errichteten Multifunktionssyntheseanlage zur Herstellung von Substanzen auf der Basis nachwachsender und synthetischer Rohstoffe, die zu veränderten Eigenschaften der Kunststoffe führen. Diese ist eine Gemeinschaftseinrichtung des TITK und der Universitäten in Jena und Ilmenau.


Einweihung der neuen Hochgeschwindigkeits-Schmelzspinnanlage zur Herstellung von Hochleistungs- und Funktionsfasern aus thermoplastisch verarbeiteten Kunststoffen mittels Schmelzspinntechnologie bei Temperaturen von bis zu 450 Grad


Firmenneugründung der „Rubitherm Compound GmbH“
In der Rubitherm Compound GmbH erfolgt die Herstellung und der Vertrieb von Produkten zur effizienten Wärmespeicherung.



2010

Spatenstich für Erweiterungsbau am Standort



2011

20-jähriges Gründungsjubiläum des Thüringischen Instituts für Textil- und Kunststoff-Forschung


Feierliche Einweihung des neuen "Technikum Hugo-Richard-Küttner"
Das neu errichtete Technikum für die Trocken-Nass-Verformung von gelösten Polymeren schafft erstmals die Möglichkeit, alle wesentlichen Technologieschritte der Direktauflösung und Trocken-Nass-Verformung von Polymeren in einem gemeinsamen Versuchsfeld realisieren zu können.

2014 Die smartpolymer GmbH entsteht durch Abspaltung aus der OMPG.

In der smartpolymer GmbH sind die Vermarktungs- und Produktionsaktivitäten der TITK Gruppe konzentriert.
Durch die smartpolymer GmbH werden die Entwicklungen des TITK verfügbar. Die smartpolymer GmbH vermarktet polymere Funktions- und Konstruktionswerkstoffe und die daraus entwickelten Produkte und Verfahren.

60 Jahre Forschungsinstitute am Chemiefaserstandort Schwarza

Eine Erfolgsgeschichte - Teil I (von VI)
Eine Erfolgsgeschichte - Teil II (von VI)
Eine Erfolgsgeschichte - Teil III (von VI)
Eine Erfolgsgeschichte - Teil IV (von VI)
Eine Erfolgsgeschichte - Teil V (von VI)
Eine Erfolgsgeschichte - Teil VI (von VI)