Photochrome Fäden, Folien und Module

Photochrom aber auch thermochrom schaltenden Materialien werden bisher in erster Linie für dekorative Zwecke eingesetzt. Deren Funktionalität, die auf durch Temperatur bzw. UV-Strahlung hervorgerufene Farbänderungen beruht, lässt sich in einfachster Weise für sensorische Zwecke (Anzeigen, Signalwirkung) nutzen.

Am TITK beschäftigen wir uns mit der Einarbeitung photochrom bzw. thermochrom schaltender Materialien in unterschiedliche Matrices (Fäden, Beschichtung von Folien u.a. Substraten) und deren technologische und verfahrenstechnische Umsetzung.

 

siehe auch:

  • Kurzfassung Abschlussbericht „Flexible Sensorschichten auf Basis funktioneller Farbstoffe im Rolle-zu-Rolle-Verfahren“ (BMWi MF090113)

 

Photosensitive Beschichtung auf PET-Folie

 

mit selektiver Belichtung

 



Photochrome Filamente mit unterschiedlichen Farbstoffen (farbig ist jeweils der belichtete Zustand

 



Thermochromes Filament (oben warm, unten kalt)

 



Photochrome Farbstoffe in Lösung